Eine Schule als ICH-Werkstatt

ichwerkstattEin Ort sich zu probieren, Erfahrungen zu sammeln, sich kennen zu lernen, Neugierde zu behalten, Werkzeuge und Fähigkeiten zu trainieren, Möglichkeiten haben und Entscheidungen treffen.

Eine Zeit des Tages, in der ich Dinge tun und lernen kann, die mich interessieren. Die ich momentan brauche, die mich fesseln, die mich herausfordern.

Eine Gemeinschaft in der mich wohlfühle, in der ich ich sein kann, in der ich einen Platz habe, egal was ich kann und bin. Sicher genug, Fehler zu machen. Offen genug daraus zu lernen und neue Chancen zu haben.

Eine Schule, in der das nicht nur Schlagworte zu Werbungszwecken sind, sondern täglich gelebt wird.

Ein Konzept, ohne Anspruch lauter gleichförmige, gleichwissende Kinder zu formen.

Ein Arbeitsplatz für LehrerInnen, deren Entwicklung, Förderung und Wohlergehen genauso wichtig sind, wie die der Kinder und Eltern.

Ein Ort, der Wege aufzeigt. Der Möglichkeiten öffnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.