Lernstunde

lernstundeAufgewühlte Kinder, hochrote Köpfe vom Rennen, Mittagsmüdigkeit … viele Stimmungen die es gilt unter einen Hut zu bekommen um eine nette Lernstunde zu halten.

Bei uns hat es sich bewährt, dass sich die Kinder vor der Klassenzimmertür in Zweierreihe anstellen und von der Lehrerin paarweise hereingebeten werden, damit sie leise auf ihren Platz gehen können. Bevor die Kinder kommen lüfte ich das Klassenzimmer und schalte leise Musik ein. Mir ist es wichtig Situationen so zu gestalten, dass es den Kindern leicht fällt gewünschtes Verhalten zu zeigen und wir alle entspannt sein können.

Da jeder seine Hausübung schon aufgeschlagen am Platz liegen hat kann er auch gleich beginnen und es ist eine angenehm ruhige Stimmung. Die ersten Minuten herrscht meist absolute Stille, da die Kinder fleißig loslegen, bevor die ersten Fragen kommen. Oft setzte ich mich zu einzelnen Kindern dazu und unterstütze sich bei ihren Aufgaben oder erkläre noch einmal, wenn etwas nicht verstanden wurde. Nach ca. 30 Minuten kommt eine gewisse Unruhe auf, da die ersten Kinder mit ihrer Hausübung fertig sind, ihre Arbeitssachen wegräumen und sich eine neue Beschäftigung suchen.

Die ruhige Atmosphäre in der Lernstunde liegt mir am Herzen, da so ein Schulalltag für alle echt lang ist und ich hier einen Ruhepol schaffen kann. Eine Zeit in der die Kinder ihre Hausübung entspannt erledigen können, und wer tatsächlich zu müde zum Arbeiten ist … sich einfach ausruhen und Kraft für den Rest des Tages schöpfen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.