Rhythmisierter Tagesablauf

Unser Tagesablauf beinhaltet die vier Säulen der Jena-Plan-Pädagogik:rhythtagesablauf
Gespräch, Arbeit, Spiel, Feier

Wir haben keine Schulglocke und so können wir den Tag passend nach unseren Bedürfnissen gestalten.

Unser Tag beginnt immer mit dem gemeinsamen Gespräch im Morgenkreis, bevor es mit einer Arbeitsphase weitergeht. Oft gibt es einen Kurs für eine Kindergruppe, in der neue Inhalte erarbeitet werden. Die anderen Kinder arbeiten nach ihrem Wochen- bzw. Tagesplan. Nach eineinhalb Stunden raucht bei den meisten schon der Kopf und knurrt der Magen und es folgt die gemeinsame Jause-Pause von 30 Minuten. Da wird gegessen und danach gespielt, getobt und ausgeruht. Nach der Pause kommt die zweite Arbeitsphase zum Weiterarbeiten und Fertigwerden. Musik, Kunst, Rhythmik, Turnen sowie Freiarbeit runden den Tag ab. Reflexionen – Feiern, in denen Kinder stolz erzählen, was sie gelernt haben, finden immer wieder statt. Oft schließt das Vorlesen den Tag ab. Wir Lehrer lesen den Kindern Bücher vor, die uns begeistert haben als wir Kinder waren. Inzwischen hat sich eingespielt, dass Kinder ihre Lieblingsbücher mitbringen und wir sie nach und nach vorlesen.
Dieser immer wiederkehrende rhythmisierte Tagesablauf gibt uns ein Gerüst das ermöglicht, dass jedes Kind an seinen Lerninhalten arbeiten kann und wir trotzdem als Gemeinschaft durch den Tag gehen.

Feste feiern wir gern … Geburtstage, Präsentationen unserer Sachunterrichtsprojekte und natürlich die Feste im Jahreskreis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.