Zeitstreifen

Für manche Kinder ist es eine große Hilfe, wenn sie ganz klar strukturiert Abläufe und Arbeitsaufträge visuell präsentiert bekommen.

Zu Beginne fotografiere ich die “Aufgaben” die zu erledigen sind ab und mache kleine folierte Kärtchen draus. Später gehe ich zu einfach gezeichneten Symbolen und Strichmännchen über.

Diese Aufgabenkärtchen fixiere ich mit einer ablösbaren Klebemasse (z.B. Blu Tack, UHU patafix) auf dem Zeitstreifen für das Kind. Den Zeitstreifen selbst befestige ich ebenfalls auf dem Tisch oder an der Wand direkt vor dem Arbeitsplatz, so dass er gut im Blickfeld ist.

Nun beginnen wir mit der ersten Aufgabe laut Kärtchen. Ist diese Aufgabe erledigt, lösen wir das Kärtchen vom Zeitstreifen und geben es in das “Fertig-Schälchen”.

Je nach Kind kann der Zeitstreifen mehr oder weniger Aufgabenkästchen haben. Genauso passe ich auch die Größe der Kärtchen an die motorischen Fähigkeiten des Kindes an.

Am Anfang braucht dieses Prozedere oft noch viel Unterstützung und evtl. Handführung, später nehmen die Kids selbst das erledigte Kärtchen vom Zeitstreifen und geben es in das “Fertig-Schälchen”.zeitstreifen

zeitstreifen2

 

Diese, wie auch weitere Anregungen zum Strukturieren basieren auf dem TEACCH Ansatz und können in Der TEACCH Ansatz zur Förderung von Menschen mit Autismus nachgelesen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.