Die Arbeit mit Wochenplänen

OLYMPUS DIGITAL CAMERAWir arbeiten gern mit Wochenplänen, da wir es schön finden, wenn die Kinder ihre Lerninhalte selber erarbeiten, ihr Lernen selbst strukturieren und wir ihnen bei dem helfen, was sie machen wollen. Wir arbeiten ab der zweiten Klasse mit Wochenplänen. In der ersten Klasse haben wir Tagespläne.
In der vierten Klasse ist der Wochenplan schon sehr sehr vorstrukturiert, um sicherzustellen, dass alle Kinder bis zur nächsten Schularbeit den notwendigen Lernstoff bearbeitet haben. Da geben wir Rechenbuchseiten vor und schreiben genau, welche Karteikarten mit welchem Material gemacht werden sollen. Je nachdem, worauf wir unseren Schwerpunkt legen, bietet er dennoch Freiheiten. So heißt es in der einen Woche: “Schreibe eine Geschichte” und die Kinder wählen frei aus dem Geschichtenregal aus worüber sie schreiben wollen oder erfinden etwas ganz eigenes. Wenn wir uns näher mit einer Geschichtenart beschäftigen üben die Kinder zu vorgegebenen Schreibanlässen.

NameHier sieht man zwei Wochenpläne vom Ende des Schuljahres. Wir benennen unsere Schulstufen nach Farben und haben auch das Material mit bunten Farbpunkten gekennzeichnet. So sind die grünen Pläne von zwei Kindern aus der vierten Klasse. Die blauen Wochenpläne gehören Drittklasskindern.
Wie man sieht, hat jede Schulstufe das Lernworttraining (LWT), das von der ersten bis zur vierten Klasse ähnliche Elemente besitzt.
Die meisten Inhalte sind innerhalb einer Schulstufe gleich, manches ist auf jedes Kind individuell angepasst. Bei diesen Wochenplänen sieht man das im Bereich Rechtschreiben: Der eine übt noch, der andere macht schon die Lernzielkontrolle. In der dritten Klasse muss einer seine Kniffelmappe noch fertig machen, der andere übt seine Fehlerwörter.
In der vierten Klasse im Bereich Mathe wird bei einem Kind mehr Wert darauf gelegt mit den Rechenschafen die Grundrechnungsarten zu wiederholen und zu festigen, das andere Kind arbeitet dafür intensiver mit der Kartei zu den Brüchen.
Unter dem Wochenplan findet sich eine Kategorie: Das habe ich noch gemacht. Da werden zusätzliche Aufgaben, Materialien, die die Kinder erledigen notiert.

Zusätzlich gibt es die Freiarbeitsstunden, in denen die Kinder gezielt ihren Vorlieben und Interessen nachgehen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.