Lernworttraining

Alle Kinder machen bei uns ein „Lernworttraining“ zum Aufbau eines Grundwortschatzes. Dieses Lernworttraining führen wir Schritt für Schritt ein, so dass die Kids es dann sehr bald alleine durchführen können. Da der Ablauf immer gleich ist, wird wenig Energie auf das „Drumherum“ verschwendet und die Konzentration liegt beim Inhalt.

Für die Auswahl der Lernwörter haben wir uns an die Lilo Lesewelt angelehnt, da dann die CD-Rom zum Lesen lernen und das Arbeitsbuch super dazu passen.

Am Montag bekommt jedes Kind sein „Faltblatt“ auf dem die Lernwörter der Woche stehen.

  • Faltblatt: Ganz links stehen die Lernwörter, dann folgt für jeden Tag eine Spalte. Das Blatt wird an der ersten Linie nach hinten geknickt (eine extra Übung 😉 wie falte ich ein Blatt schön? Da eignet sich die Tischkante super!). Lernwort anschauen, umknicken, aufschreiben. Und beim nächsten Wort das gleiche wieder.faltblatt
  • Wörterbucharbeit: Ab der 2. Schulstufe suchen die Kinder das jeweilige Lernwort im Wörterbuch und schreiben Seitenzahl und Spalte am Faltblatt dazu.
  • Sätze schreiben: Mit jedem Lernwort wird ein Satz ins Heft geschrieben.
  • Drei-Farben: Jedes Lernwort wird mit 3 verschiedenen Farben ins Heft geschrieben.
  • Schleichdiktat: Die Lernwörter der Woche (1. Klasse) bzw. Sätze mit den Lernwörtern hängen ausgedruckt an der Pinnwand. Die Kinder gehen zur Pinnwand, merken sich ein Wort, gehen zurück zu ihrem Platz und schreiben möglichst fehlerfrei in ihr Heft. Kinder, die mit dem Merken große Probleme haben bekommen eine Sonderregel: sie müssen nur eine bestimmte Anzahl der Sätze schreiben, diese sollten aber fehlerfrei sein. Für Kinder, die sich zu Beginn nur einen einzelnen Buchstaben merken können ist dies mehr eine Gedächtnis- und Konzentrationsübung, als eine Lernwortübung.schleichdiktat
  • Rollbrett: Ausgerüstet mit Rollbrett, Faltblatt, Heft und Stift erledigen die Kinder diese Aufgabe am Gang, ähnlich dem Schleichdiktat.

 

Manchmal variieren wir das Lernworttraining oder setzen Schwerpunkte für einzelne Schulstufen. Mögliche Variationen sind:

  • Ordne die Lernwörter nach dem ABC.
  • Ordne die Lernwörter nach Wortarten.
  • Schreibe jedes Lernwort in 3 möglichst verschiedenen Schriftarten.
  • Schreibe das Lernwort mit einem nassen Schwamm an die Tafel.
  • Such dir aus deinen Geschichten Wörter die du falsch geschrieben hast und erstelle dir selbst dein Faltblatt.
  • Sage einem anderen Kind die Lernwörter an.
  • Markiere die Rechtschreibschwierigkeiten.
  • Schreibe dein Lernwort im Sand.
  • Schreibe deine Lernwörter in Geheimschrift. Mache z.B. Striche für die Ober- und Unterlängen.
  • Kinder der 4. Schulstufe tippen sich häufig ihr Faltblatt selbst am Computer.

  4 comments for “Lernworttraining

  1. 2. November 2014 at 18:28

    Nun, was Ihr da zeigt, ist ja nichts Neues. Mehr oder weniger lernen alle unsere Kinder die Lernwörter so!
    Schön und neu finde ich die Rollbretter-Idee!
    Danke dafür!

    • Birgit Seewald-Görig
      2. November 2014 at 19:49

      Hallo Gabi!

      Danke für dein Feedback und schön, dass dir die Rollbrett-Idee gefällt.

      Uns geht es nicht darum nur neue Dinge vorzustellen, sondern unser Grundkonzept aufzuschreiben und mit Interessierten zu teilen. Vieles haben wir auch nicht selbst erfunden, sondern lediglich so adaptiert, dass es für uns passt. Aus der Vielzahl der Angebote und Möglichkeiten das zu wählen, was die (Klassen) Situation erfordert – das ist sicher ein großer Punkt für LehrerInnen, die offen arbeiten wollen. Und so kann es vorkommen, dass manche Dinge für einige Leser nicht neu sind 🙂 Wir freuen uns aber immer, wenn jemand eine Idee findet, die er umsetzen möchte.

      Liebe Grüße!
      Birgit

  2. Dani
    2. November 2014 at 22:47

    Ab wann beginnst du mit der Faltliste in der 1. Klasse?
    Lg Dani

    • Birgit Seewald-Görig
      3. November 2014 at 10:42

      Hallo Dani!

      Mit dem Faltblatt beginnen wir, sobald die Kinder ca. 5 Lernworte gelernt haben. In den ersten Wochen wiederholen sich die Lernworte am Faltblatt auch immer mal wieder, da sie nicht jede Woche 5 neue Wörter lernen. Das ist aber anfangs ganz gut, denn da braucht das Prozedere des Faltblatt-Knickens, umdrehen, die richtige Linie finden, abgeben, wenn erledigt … noch ziemlich viel Energie.

      Die Anzahl der Lernwörter variiert grundsätzlich auch zwischen Kindern der ersten Schulstufe und denen der vierten. Eine Vorlage mit einem leeren Raster am Computer ist da sehr hilfreich. Sobald alle Kinder die Lateinschrift beherrschen, sind die Lernwörter in dieser Schrift vorgeschrieben.

      Für manche (Integrations) Kinder stelle ich auch wöchentlich individuell Lernwörter zusammen.

      Liebe Grüße!
      Birgit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.