Feinmotorik – ein Kinderspiel!

feinmotorik10Wir haben gaaaaanz viel Material, das für die Kids einfach “nur” Spielzeug ist, von uns jedoch ganz gezielt eingesetzt wird. Unser Spieleregal ist bestückt mit Dingen, die die kleinen Hände zum Drehen, Halten, Schieben, Kneten, Balancieren, Drücken … einladen.

Die Kids nehmen sich diese Sachen in der Zeit vor Unterrichtsbeginn, in der Jause-Pause, zwischendurch wenn sie meinen “Ich muss meine Finger entspannen gehen” und in der Freiarbeit. Bei bestimmten Kindern schreiben wir ausgewählte Materialien auch als Aufgabe in den Wochenplan. Toll finde ich auch das Material, das sowohl Feinmotorik und Logik erfordert.

Mit der Zeit entwickelt man einen Blick für sinnvolles Material und bei jedem Einkaufsweg entdeckt man etwas, das man super verwenden kann. Den Feinmotorik-Blick auszuschalten wird dann oft schwer 😉 Besonders 1Euro Geschäfte und Autobahn-Tankstellen werden zu wahren Fundgruben.

Ein absoluter Renner sind sämtliche Knautsch-Dinger zum Kneten, Knubbeln und Wuzeln, von denen ich leider kein Foto habe.

  1 comment for “Feinmotorik – ein Kinderspiel!

  1. Sue
    10. November 2014 at 17:52

    Tolle Anregungen – die Tennisballidee werde ich gleich in mein „Programm“ mit aufnehmen! ich bin auch ein Fan von div. Spielen, die Kinder lassen sich über das Spiel viel mehr begeistern und wissen oft gar nicht, dass es von mir zielgerichtet eingesetzt wird!
    Danke für den Beitrag!
    LG Sue

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.