Förderlandschaft

Individuelle Förderung von Kindern mit besonderen Bedürfnissen ist für mich wie eine Reise. In meinem Kopf hab ich eine ganze Landkarte an möglichen Zielen und Schwerpunkten. Manches sind Orte, die MUSS man gesehen haben, andere sind nette Ausflugsziele auf die man auch verzichten könnte.Förderlandschaft

Ich sehe ein Kind und denke auf verschiedenen Ebenen:

  • Wo sehe ich das Kind in einem Jahr?
  • Was ist wichtig für seinen Alltag, für seine Freizeit, für die Schule?
  • Was scheint jetzt noch unerreichbar, könnte aber in einem halben Jahr schon klappen?
  • Welche Schwerpunkte möchte ich in nächster Zeit setzen? Wo liegen die Interessen des Kindes? Deckt sich das?
  • Worauf lege ich mein Hauptaugenmerk in der nächsten Woche?
  • Welche Aufgaben sind heute sinnvoll?
  • Was machen wir jetzt?

Das ist wie eine riesige Landschaft in der ich mich mit dem Kind bewegen kann. Immer auf Entdeckungsreise, immer der Versuch einen Schritt weiter zu gehen und ganz viele Möglichkeiten zu haben. Diese vielen Ziele und Ideen die ich im Kopf habe, machen es mir leicht flexibel zu agieren ohne mich zu verzetteln. Jede Tätigkeit ist in mein Gesamtbild integriert und ich kann je nach Tagesverfassung auf die Bedürfnisse des Kindes eingehen.

Ähnlich einer Landkarte hab ich eine Route von A nach B im Kopf. A ist der Ist-Zustand und B mein Förderziel. Meine geplante Route ist nach verschiedenen pädagogischen Aspekten überlegt, geplant und vorbereitet. Oft kommt es aber auch vor, dass wir diese Route aus verschiedensten Gründen nicht gehen (können) … und wir nehmen Umwege. Gehen, bildlich gesprochen, noch im Nachbarort vorbei und machen dann noch einen Abstecher durch den nahegelegenen Wald. Die ganze Wegstrecke aber, habe ich mein Ziel vor Augen und kann entsprechend Schwerpunkte setzen.

Manchmal ist es auch so, dass wir auf einer anderen geplanten Hauptroute landen … dann nehmen wir diese Lernziele im Vorbeigehen mit und sparen uns, sie noch gesondert zu behandeln.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.