Ich kann’s! – Arbeit an individuellen Stolpersteinen

Spunky_Lisa mit textJedes Kind ist individuell und braucht oft etwas anderes, um gut lernen zu können. Gespitzte Stifte, zuhören, Zahlen nicht verdrehen, Platz herrichten, Schuhe zubinden,… etc.

Um da mit den Kindern an ihren individuellen Punkten zu arbeiten, nehme ich gerne eine Vorlage der Selbstwertraupe Spunky aus unserem Bilderbuch „Starke Schmetterlinge“ und klebe sie auf den Tisch des Kindes oder ins Hausaufgabenheft/Lerntagebuch. Wenn die Kinder ihre Aufgabe erfüllt haben, malen sie einen Bauch der Raupe aus.

Ich staune immer wieder, wie viel Zug so eine kleine Raupe hat, dass die Kinder dran bleiben und auch sichtbar ihr Ziel immer vor Augen haben. Irgendwann kommen sie dann zu mir und sagen: „Ich brauche keinen neuen Spunky mehr. Ich kann es jetzt schon.“ Dann freue ich mich über ihren Schritt.

Bei älteren Kindern habe ich mit ihnen ihre individuellen Stolpersteine besprochen und auf 3 Punkte, an denen sie arbeiten können/sollen/dürfen/müssen mit ihnen zusammengefasst. Das habe ich oft beim Elterngespräch nochmal aufgeworfen, damit wir alle an einem Strang ziehen können.
z.B: Ich packe meine Schultasche am Abend und schau, dass alle Schulsachen drin sind.
oder Ich schreibe die Hausaufgabe vollständig ins Hausaufgabenheft.
oder Ich schreibe so schön, dass ich mich selbst darüber freue, da ich alles gut lesen kann.

Manchen Kindern habe ich auch diesen Plan als Erinnerung auf den Platz geklebt, so dass sie ihn immer sehen können. Da die Kinder meist selbst auch daran arbeiten wollen, ändert sich in den ersten zwei Wochen schon so viel zum Guten, dass ich mir oft wünschte, das Thema schon früher angesprochen zu haben. So arbeite ich mit jedem Kind an seinen individuellen Stolpersteinen, um gut lernen zu können.

KV_Spunky_5

Mehr Ideen wie diese haben wir in unserem Ideenbuch gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.