Katharina Brandhuber

Das liebe Korrigieren

Wenn die Kinder begeistert an einer Sache arbeiten und mit einer fertigen Aufgabe zu mir kommen, dann gebe ich ihnen total gerne Feedback. Sie interessieren sich für Tipps, was sie noch besser machen oder wie sie selber weiter an den Themen arbeiten können. Ich unterstütze und begleite ihren Prozess und sie fordern die Rückmeldung ein.…

Lernen weil’s Spaß macht

In der ersten Klasse ist alles am Anfang ungewohnt: neue Umgebung, neue Lehrerin, neue Arbeitsmethoden, … . Wie geht Hausaufgabe machen? Was ist noch einmal das Lesebuch? Wie heißt dieser Buchstabe, …? Irgendwann kommt dann der Punkt, an dem das Kind angekommen ist. Abläufe sind automatisiert, die Hausaufgabe ist oft nicht mehr so viel, dass…

Lernen kann natürlich sein

In der Schule geben wir viel vor. Die meisten Situationen sind konstruiert, geplant, pädagogisch wertvoll. Die Kinder lernen und handeln ein bisschen wie Marionetten. Ich finde es schön, dass je weniger ich vorgebe oder plane, die Kinder die Chance haben, sich einzubringen. Da entstehen oft so tolle Sachen, die ich mir alleine nie hätte ausdenken, bzw.…

Dein Traum von Schule

Warum bist du Lehrer/in? Da gibt es sicher etwas, das dich begeistert, das du weitergeben möchtest, das du umsetzen willst – dein Bild von einer genialen Schule. Deine Motivation Lehrer/in zu sein hat sich über die Zeit vielleicht verändert, aber so ein Gefühl: “Das ist es, das ist meins!” ist vermutlich immer noch da. Diesen Traum…

Mein Traum von Schule

Seit ich selbst in die Grundschule gegangen bin, denke ich mir aus, wie meine Traumschule sein sollte. Diese Idee verfolge ich seitdem und versuche sie zu verwirklichen. In der heutigen Zeit kann die Kindheit wunderschön sein. Die Schule als großer Teil davon und vor allem die Lehrer können den Kindern Werkzeuge mitgeben, ihren eigenen Lebenstraum…

Lehrerresilienz

Ich gehe gerne in die Schule, ich liebe es vorzubereiten und zu planen, mir Gedanken zu einzelnen Kindern zu machen, … ich arbeite echt gern. Manchmal gibt es Rahmenbedingungen, die das Arbeiten erschweren, die gegen die persönliche Einstellung sprechen und die die Lust am Job behindern. Ein Wechsel in der Schulleitung kann dazu führen, dass…

Satz des Tages

Diese Übung setzen wir in jeder Schulstufe ein. In der ersten Klasse beginnen wir mit einfachen Sätzen zum Abschreiben und Analogiestätze bilden und bauen es bis zur 4. Klasse aus, in der die Kinder ganze Sätze auf der Wort und Satzebene analysieren. Der Satz des Tages wird in die Mitte eines A4 Balttes geschrieben. Im…

Wort des Tages

In der ersten Klasse bekommen die Kinder ein Bildkärtchen von einem lautgetreuen Wort – dem Wort des Tages. Sie schreiben das Wort mit der Anlauttabelle, ringeln die Vokale ein, zeichnen die Silbenbögen, finden Reimwörter, wer kann bildet die Mehrzahl, schreiben einen Satz… Jeder erforscht das Wort nach seinen Fähigkeiten. Dann gibt es eine Ausstellung und…

Mit Kurztagesplänen beginnen

Wenn die Kinder das offene Arbeiten nicht so gewöhnt sind, braucht es oft ein Training und auch Selbstvertrauen, Aufgaben alleine anzugehen. Eine gute Möglichkeit das zu Üben ist der Kurztagesplan. Jeden Tag mache ich einen kurzen Tagesplan von ca. 20 – 30 Minuten. Ich suche drei Aufgaben, die die Kinder schon kennen, bzw. solche, die…

Wie wäre es am schönsten?

Egal um was es geht: Einschreibung, Mathestunde, Schulmesse, … stelle ich mir die Frage: Wie wäre es für alle Beteiligten und vor allem für die Kinder am schönsten? Wenn ich Kind wäre, was würde ich mir wünschen? Wenn ich ein Elternteil wäre, was wäre so schön, dass ich mir wünschte, es selbst als Kind erlebt…